Hauptmenu:

Bei Christiansen online einkaufen

Neue Lese-Tipps

Alles Licht, das wir nicht sehen

Alles Licht, das wir nicht sehen

Anthony Doerr

11,00 EUR*

mehr Infos
Rückkehr nach Reims

Rückkehr nach Reims

Didier Eribon

18,00 EUR*

mehr Infos
Das Ende von Eddy

Das Ende von Eddy

Édouard Louis

9,99 EUR*

mehr Infos
Eine Buchempfehlung von Ingrid Fiedler
In diesem Roman wird das bewegende Leben zweier Schwestern im von Deutschland besetzten Frankreich geschildert. Vianne Rossignol, die Ältere, ist verheiratet und hat eine Tochter. Isabelle, die jüngere der beiden, schon als Kind eine kleine Rebellin, geht einen ganz anderen Weg.
Die Geschichte wird von Vianne erzählt, die 1995 als alte Frau in Amerikalebt. Mit dem Öffnen eines alten Koffers mit Photos und Dokumenten beginnt der Rückblick auf ihr Leben in Frankreich.
Ihr Mann gerät in Kriegsgefangenschaft. Isabell geht in den Widerstand. Sie führt abgeschossene englische Piloten über den Nachtigallenpfad, der über die Pyrenäen führt, nach San Sebastian. Eine gefährliche Tour. Vianne nimmt das Kind einer jüdischen Freundin in ihre Obhut. Gleichzeitig wohnen deutsche Offiziere in ihrem Haus. Ein Spagat ohnegleichen. Sie erlebt das Grauen der Besatzung an der Seite ihrer Tochter. Wie weit darf man gehen um zu überleben? Welche Kompromisse dürfen geschlossen werden?
Die Autorin hat im Rahmen historischer Fakten einen großartigen Roman geschrieben, der den Leser lange in Erinnerung bleiben wird. Es bleibt eine Botschaft: Wer ein einziges Leben rettet, rettet ein ganzes Volk.

Unsere nächste Veranstaltung

Mittwoch, 31.05.2017 - 20.00 Uhr
Kurzvortrag und Lesung: "Dänisch-Altona im transatlantischen Menschenhandel" mit anschließendem Gespräch zu Ta-Nehisi Coates' "Zwischen mir und der Welt" und "Plädoyer für Reparationen"
Altona war die zweitgrößte Stadt im weltumspannenden Kolonialreich Dänemark. In den "Goldenen Jahren" blühte Altonas Wirtschaft auf mit Tabak von den Plantagen in Baltimore und Batavia, mit Palmöl, Kakao und Kautschuk aus Westafrika. In Altonas Hafen wurden Schiffe für diesen unrühmlichen Handel gebaut, in den Elbparks herrschaftliche Villen für die Kolonialhandelsherren. Welche Spuren hat der Menschenhandel in Altonas Stadtraum hinterlassen und wie wirken ungerechte und diskriminierende Gesellschaftsstrukturen auf den ehemals dänischen Jungferninseln weiter? Vor 100 Jahren verkaufte Dänemark die Virgin Islands an die USA, doch bis heute wirken dort ungerechte und diskriminierende Gesellschaftsstrukturen weiter.
Und was bedeutet es heute, in Amerika Schwarz zu sein? Nicht erst seit der Trump-Wahl nimmt Rassismus in den USA drastisch zu - bis hin zu Morden, die weiße Polizisten an unbewaffneten Schwarzen verüben. Doch Widerstand formiert sich in der Bewegung "Black Lives Matter". Mit seiner scharfen Gesellschaftsanalyse und seinem poetischen Zorn ist Ta-Nehisi-Coates die literarische Stimme der Bewegung. Seine Streitschrift stand monatelang auf Platz eins der amerikanischen Bestsellerliste. In Lesung und Gespräch mit der Moderatorin Elaine Thomas stellen Miriam Mandelkow und Britt Somann-Jung Ta-Nehisi Coates' "Zwischen mir und der Welt" vor: seine scharfe Gesellschaftsanalyse, seine Forderungen an die Politik, seinen poetischen Zorn und seine kämpferischen Fragen an die Zukunft.
Hannimari Jokinen, geb. in Finnland, lebt und arbeitet als bildende Künstlerin in Altona/Hamburg, Kuratorin der Veranstaltungsreihe SANKOFA - Altona in der Karibik, Mitglied im Arbeitskreis HAMBURG POSTKOLONIAL. Projekte, Ausstelkungen, Lehrtätigkeit, Forschung und Publikation zu den Themen Migration, Stadtraum und postkoloniale Erinnerung.
Miriam Mandelkow, geb. in Amsterdam, lebt in Altona/Hamburg. Studierte Anglistik und Amerikanistik in Hamburg und den USA, wechselte vor vielen Jahren vom Lektorat ins Übersetzerfach und ist als Mitglied der Weltlesebühne bestrebt, Literaturübersetzer ins verdiente Rampenlicht zu rücken. Zuletzt erschienen in ihrer Übersetzung Werke von David Vann, Elisa Albert, Richard Price und NoViolet Bulawayo.
Britt Somann-Jung, studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie in Hamburg und London. Arbeitete nach Stationen beim marebuchverlag und bei den Ullstein Buchverlagen sechs Jahre lang als Lektorin für internationale Literatur beim S. Fischer Verlag in Frankfurt. Übersetzte seit 2014 aus dem Englischen, unter anderem Texte von Ta-Nehisi Coates, Heidi Julavits, Matt Sumell und Elizabeth Gilbert.
Camille Elaine Thomas. geb. in Washington D.C./USA, lebt und arbeitet in Hamburg. Dichterin, Schauspielerin, Sängerin und Dozentin; seit über 40 Jahren als Performerin tätig. Lehrt Geschäfts-Englisch und arbeitet als Motivationstrainerin seit 11 Jahren. Geschichtenerzählerin, Autorin und Gedichtleserin; leidenschaftliche Literaturleserin seit dem siebenten Lebensjahr.
Der Eintritt ist frei.
Um Anmeldung wird gebeten. Telefonisch unter 040 / 390 20 72, per Email unter info@buecher-christiansen.de oder direkt bei uns in der Buchhandlung.
Der Abend findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe SANKOFA - Altona in der Karibik statt.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.

Die schönsten Buchtipps & weitere Empfehlungen!
Siegel Paypal und SSL

Ihre Vorteile

Versandsvoteile
Schneller
Versand
Über 500.000 sofort lieferbare Titel, Portofreier ÜberNacht-Express
Lieferungsvorteile
Flexible
Lieferung
Postversand, Abholung, Download, Lieferungen an verschiedene Adressen
Formatsvorteile
Auswahl
mit Format
5,6 Mio. Bücher, Hörbücher, eBooks, Downloads, gebrauchte Bücher & mehr
Alles über Ihre Vorteile
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.
akzeptierte Zahlungsarten: offene Rechnung, Überweisung, Visa, Master Card, American Express, Paypal
Jetzt für nur 19 Euro das eigene Buch und eBook veröffentlichen